Seit etwa 1970 ist die „Kirche Unterwegs“ auf der Halbinsel Scheid, Edersee tätig. Durch die zunehmende Freizeitmobilität verändert sich die ursprüngliche „Campingkirchenarbeit“ in den Sommermonaten mehr und mehr hin zu einer kirchlichen Arbeit, die auch im Frühjahr und Herbst, teilweise sogar im Winter geschieht.

Stetig gestiegen ist auch die Zahl der Gottesdienstbesucherinnen und -besucher. Seit Jahren schon finden in der Kirche im Grünen Taufen und Trauungen statt. Auch die Zahl der seelsorgerlichen Gespräche hat stark zugenommen.

Dies geschieht jedoch mittlerweile unter mehr als misslichen äußeren Rahmenbedingungen. Die Gebäude in der Ederseestraße 32 sind nur für den Sommer ausgelegt und zum Teil stark renovierungsbedürftig. Durch die Besiedelung Scheids in den letzten 40 Jahren ist auch die Lage der „Kirche Unterwegs“ nicht mehr optimal. Daraufhin hat das Kollegium der Landeskirche beschlossen, dass die Arbeit der Kirche Unterwegs weitergeführt, aber in den gegenwärtigen Standort nicht weiter investiert werden soll.

Vorteile des neuen Zentrums:

  • Möglichkeit verstärkter Angebote im Frühjahr und Herbst
  • Touristisch attraktivere Lage
  • Belebung der Liegewiese im Sommer durch Angebote der Kirche unterwegs
  • Verbindung mit den Angeboten in Rehbach und mit der Ederseefähre